Zurück zur Startseite

Zertifizierter Datenschutzbeauftragter
Fachkraft für Datenschutz in Marburg


Zertifizierter Datenschutzbeauftragter in Marburg, Datenschutz für Artzpraxen in Marburg, Datenschutz für Zahnärzte in Marburg, Datenschutz für Ärzte in Marburg, Datenschutz für Zahnarztpraxen in Marburg, Datenschutz für kleine Unternehmen in Marburg, Datenschutz für Handwerker in Marburg, Datenschutz in Marburg, Datenschutz in Lahntal, Niederweimar, Ebsdorfergrund, Cölbe, Kirchhain, Datenschutzbeauftragte in Marburg, Datenschutzbeauftragte in Hessen

Zurück zur Startseite






Datenschutzbeauftragter-Marburg.de  

 
   
Sie mögen keine 'Kekse'?

Allgemeine Infos zu Cookies:
Cookies sind winzige Textdateien, die Informationen über das Verhalten eines Nutzers beim Besuch von Webseiten speichern. Wird eine Seite aufgerufen, generiert sie einen Cookie, der vom Browser auf dem Computer des Nutzers abgelegt wird, um für spätere, erneute Aufrufe dieser Website zur Verfügung zu stehen. Dies ermöglicht dem Webserver, den Nutzer wiederzuerkennen: So können vorgenommene Einstellungen permanent gespeichert oder auch personalisierte Werbung 
(die von mir NICHT genutzt wird!) platziert werden.
Das Speichern der Daten erfolgt in der Regel anonymisiert!



Cookie-Verwendung auf dieser Webseite:
Zunächst einmal muss ich Ihnen ganz ehrlich mitteilen, dass ich diese Webseite selbst "gebastelt" habe und in Bezug auf die technischen Begebenheiten kein Profi bin und somit nur wenig Ahnung über den Einsatz, die Verwendung und auch die Abschaltung von Cookies habe (was mich rechtlich natürlich nicht von der entsprechenden Verantwortung frei spricht).
Was ich aber weiß, ist: in diese Webseite sind Cookies eingebaut, damit sie reibungslos funktioniert und damit auch Sie als Besucher einen Nutzen davon haben -  zum Beispiel sogenannte "Remember Me"-Cookies, die erkennen, dass Sie kürzlich schon mal auf meiner Homepage waren (das kann sehr sinnvoll sein, damit sich zum Beispiel ein Webshop daran "erinnert", dass Sie bereits etwas in den Warenkorb gelegt haben). Was mein Hompage-Provider ansonsten mit den eingebundenen Cookies macht oder nicht macht, ist mir leider nicht bekannt.
Aber eines kann ich Ihnen versichern: ich werte nicht bewusst irgendwelche Tracking-, Werbe- oder Analyse-Cookies aus (zumal ich ehrlich gesagt nicht einmal wüsste, wie das geht)!



Wenn Sie trotzdem nicht möchten, dass Cookies verwendet werden, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Nutzen Sie meine Webseite nicht!
Um absolut sicher zu gehen, dass über diese Webseite keine weiteren Cookies generiert werden, schließen Sie bitte diese Webseite (sowie die zuvor bereits aufgerufene Seite) durch klicken auf das X oben rechts auf dem Reiter Ihres Browsers.
Ich persönlich fände das natürlich sehr schade (zumal ich versichere, mit der Verwendung von Cookies keine "bösen Absichten", schon gar keine Datenschutz-Verstöße, zu verfolgen).

oder

Deaktivieren Sie Cookies in Ihrem Web-Browser:
Verwendet man die Standardeinstellungen von Browsern wie Firefox, Internet Explorer oder Safari und hat keine Cookies deaktiviert, so ist das tägliche Netzerlebnis zwar unkompliziert, es findet aber ein Tracking über Cookies statt.

Nutzer können die Cookie-Einstellungen ändern oder die vorhandenen Cookies (einzeln oder komplett) löschen. Folgende Optionen bieten die meisten Browser:

  1. Keine Cookies annehmen
  2. Keine Cookies von Drittanbietern annehmen (Bsp. Werbebanner)
  3. Bei jedem Cookie die Erlaubnis einholen (meist drei Optionen: „permanent erlauben“, „für eine Sitzung erlauben“ oder „ablehnen“)
  4. Beim Schließen des Browsers alle Cookies löschen

Manche Browser geben dem Nutzer außerdem die Möglichkeit, die im Cookie hinterlegten Daten anzusehen oder auch einzelne Cookies zu löschen.

Jede Einstellung hat Vor- und Nachteile: Die regelmäßige Nachfrage des Browsers, ob Cookies für eine Website erlaubt werden sollen, kann schnell lästig werden. Bei dieser Option der Browser-Nachfrage sollte man sich mit Cookies und den Webseiten, die man besuchen möchte, auskennen, um zu wissen, wann man Cookies erlauben kann und wann nicht.

Blockiert man Cookies ganz, werden manche Webseiten Fehlermeldungen anzeigen oder man wird Einschränkungen im Komfort bemerken, denn manche Seiten arbeiten erst mit Cookies fehlerfrei.
Dennoch hat man mit der Einstellung „Cookies blockieren“ die Gewissheit, dass die eigenen Daten sicher sind.

Wie man Cookies ganz oder teilweise blockiert, ist in jedem Browser etwas anders.
Hier eine grobe Kurzanleitung, wie es bei den geläufigsten Browsern jeweils geht.



Chrome-Browser:

Um die Cookies im Chrome-Browser zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1: Klicken Sie oben rechts auf das Symbol mit den drei Punkten.
Schritt 2: Wählen Sie dann „Einstellungen“ aus.
Schritt 3: Klicken Sie auf „Erweitert“ ganz unten, um weitere Optionen anzuzeigen.
Schritt 4: Unter „Sicherheit & Datenschutz“ finden Sie die Option „Inhaltseinstellungen“.
Schritt 5: Über "Cookies" gelangen Sie nun zu den entsprechenden Einstellungen.
Schritt 6: Verschieben Sie den Regler beim Eintrag "Drittanbieter-Cookies blockieren" nach rechts. um alle Cookies von Drittanbietern zu blockieren. Zusätzlich können Sie "Lokale Daten nach Schließen des Browsers löschen" einschalten, um alle Daten nach dem Ende einer Session zu löschen.

Und um im Chrome-Browser die Cookies zu löschen, geht man so vor:

Schritt 1: Klicken Sie oben rechts auf das Symbol mit den drei Punkten.
Schritt 2: Wählen Sie dann „Weitere Tools“ und „Browserdaten löschen“.
Schritt 3: Setzen Sie ein Häkchen bei „Cookies und andere Websitedaten“ und klicken Sie dann auf „Daten löschen“, um alle vorhandenen Cookies zu löschen.


Firefox-Browser:

Um die Cookies in Firefox zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

In Firefox werden die Cookies über das Einstellungsmenü deaktiviert. Dazu öffnet man das Hauptmenü, in dem man die Schaltfläche für die Einstellungen findet.


Anschließend wechselt man von der allgemeinen Seite zu "Datenschutz & Sicherheit".

Anstelle von „Firefox wird eine Chronik anlegen“, wählt man „Firefox wird eine Chronik nach benutzerdefinierten Einstellungen anlegen" aus.Nun findet man unter den benutzerdefinierten Einstellungen zur Browserchronik die Option, die Cookies zu deaktivieren.
Entfernt man das Häkchen bei „Cookies von Websites akzeptieren“, blockiert man die Cookies von allen Webseiten. Über die Schaltfläch "Ausnahmen..." lassen sich zudem Websites definieren, deren Cookies trotz Blockade zugelassen werden sollen.Zu diesem Zweck tragen Sie einfach die entsprechenden Domains ein und wählen „Erlauben“ oder auch „Für diese Sitzung erlauben“.


Internet Explorer:
Achtung: Microsoft hat die Weiterentwicklung des Internet Explorers zugunsten des Nachfolgers Microsoft Edge eingestellt. Ein Umstieg auf diesen oder einen anderen aktuellen Browser ist daher aus Sicherheitsgründen dringend zu empfehlen!

Um die Cookies im Browser Internet Explorer zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

Über das Zahnrädchen rechts oben gelangt man beim Internet Explorer in die Einstellungen. Dort wählt man „Internetoptionen“ aus.

Über den Reiter „Datenschutz“ gelangt man zu den Cookie-Einstellungen. Mit dem Regler wählt man anschließend eine Einstellung aus. Neben dem Regler wird jede Stufe ausführlich erklärt, sodass man anhand dieser Erklärung eine Stufe auswählen kann, wie intensiv Cookies blockiert werden sollen. Um alle Cookies zu blockieren, zieht man den Regler nach ganz oben.

„Mittel“ ist die Standardeinstellung im Internet Explorer. Diese Stufe blockiert Cookies für Drittanbieter, die über keine Datenschutzrichtlinie verfügen. Des Weiteren schränkt die mittlere Stufe Cookies von Erstanbietern ein, die gespeicherte Informationen zur Kontaktaufnahme mit Ihnen ohne stillschweigende Zustimmung verwenden können. Um alle Cookies zu blockieren, stellt man den Regler ganz nach oben auf die Stufe „Alle Cookies blocken“.


Safari-Browser:

Um die Cookies in Safari zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

Um im Safari-Browser Cookies zu deaktivieren, geht man auf die Einstellungen, die man über das Zahnrad-Symbol oben rechts aufruft. Ein weiteres Fenster mit verschiedenen Reitern öffnet sich. Dort wählt man die Option „Datenschutz“ aus. Um alle Cookies zu blockieren, wählt man in diesem Reiter „Alle Cookies blockieren“.

Gespeicherte Cookies können auf dieselbe Weise gelöscht werden, indem man auf „Entfernen“ oder „Alle Entfernen“ klickt. Auch dies geschieht im selben Abschnitt.


Opera-Browser:

Um die Cookies in Opera zu deaktivieren, gehen Sie wie folgt vor:

Schritt 1: Über das Opera-Symbol oben links oder über die Tastenkombination [Alt] + [P] öffnen Sie das Einstellungsmenü.
Schritt 2: Klicken Sie nun auf „Datenschutz und Sicherheit“.
Schritt 3: Mit der Option „Daten-Speicherung für Websites blockieren“ blockieren Sie alle Cookies.

Nach dem Öffnen der Cookie-Liste kann man Cookies auch einzeln löschen, indem man das „x“ anklickt, das beim Ziehen des Cursors über den jeweiligen Eintrag erscheint. Im selben Modus ist es möglich, alle Cookies auf einmal zu löschen. Oberhalb der Liste gibt es einen Button „Alles löschen“, mit dem man mit einem Klick alle Cookies entfernt.
Wird der Computer mit weiteren Nutzern geteilt, ist es immer ratsam, die Cookies nach jeder Sitzung zu löschen. Dafür klickt man bei Opera in den Einstellungen auf „Browserdaten löschen“.










.

.





E-Mail: mail@datenschutzbeauftragter-marburg.de  (auf Wunsch auch verschlüsselt) Telefon: (0 64 21) 9 17 55 82

  Impressum Datenschutzhinweise für diese Webseite

Als zertifizierter Datenschutzbeauftragter darf ich Sie (nach Benennung!) gem. Art. 37 - 39 DSGVO zum
Thema Datenschutz beraten, unterstützen und prüfen, jedoch darf ich keine Rechtsberatung durchführen.
Wenden Sie sich bei sehr rechtsspezifischen Detailfragen daher bitte an eine/n Fachanwältin/-anwalt.

   (c) Prunk Media | Manfred Hilberger

.

.
.